Terms and conditions

Typecuts’ font software is available for corporate, trade and retail orders only.
All prices are net prices, exclusive of VAT (19% Mehrwertsteuer) and delivery charges. There are various ways of payments. Customers making payments via banks outside Germany are liable to carry all bank charges.
By downloading font software from typecuts, you purchase a non-exclusive license to install the font software on the number of computers which is specified by you in your order. The typecuts Basic User License allows you to install the font software on up to five (5) computers at a single geographic location.
When you place an order you are entering into a purchase agreement with Andrea Tinnes / typecuts which becomes binding upon the acceptance of your order.
When you purchase font software you acquire the right to use it as per typecuts’ End User Licence agreement. By downloading or installing typecuts font software you accept typecuts’ end user licence agreement. While the right of use of a font software may be granted, the copyright and all original designs remain the sole property of Andrea Tinnes / typecuts.
The warranty period in the event of any faults is ninety (90) days following your receipt of the font software. To make a warranty claim you must return the software along with a copy of the sales receipt to Andrea Tinnes / typecuts within the ninety (90) day period. Minor faults are not covered by the warranty. In any case with regards to faulty goods you are only entitled to claim subsequent performance (i.e. either rectification of the fault or re-delivery of the goods fault-free, according to your choice) in accordance with § 439 BGB German Civil Code. If subsequent performance cannot be granted satisfactorily you are entitled to claim a reduction in price or to cancel the contract altogether. In case of a replacement delivery or cancellation of contract the goods must be returned to Andrea Tinnes / typecuts in their entirety including any storage media and software. If you have obtained the goods via email or made backup copies or have already installed the software, all pertaining data must be deleted from your media. You are not entitled to use any faulty goods or copies of goods for which you make a claim.
Andrea Tinnes / typecuts cannot warrant that the fonts software is free of errors or will perform with future operating systems.
You cannot claim damages, whatever the cause in law may be. In no event will Andrea Tinnes / typecuts be liable for lost profits or any other consequential or incidental damages.
All typecuts products and services are solely subject to its own terms and conditions. Other terms & conditions, be they the client’s or any other do not form part of a contractual agreement Andrea Tinnes / typecuts and the client. Any amendments to its terms & conditions or any separate agreements must be established in writing.
Place of Fulfillment: For contracts with traders, corporate or public bodies, or public bodies of special assets jurisdiction at the place of performance will be Berlin, Germany. Applicable law is that of the Federal Republic of Germany. The United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) is not applicable.

Valid as of March 2007


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das typecuts Angebot an Font Software richtet sich nur an Unternehmer, das heißt nur an Kunden, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie die Verwendung der Ware im Rahmen Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit.
Für Preis und Umfang der Leistung gelten die aktuellen Preise und Angaben. Alle Preise sind Netto-Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%) und Versandkosten. Sie können zwischen verschiedenen Bezahlarten wählen. Bei Zahlung aus dem Ausland tragen Sie die anfallenden Überweisungskosten.
Der Vertrag zwischen Ihnen und Andrea Tinnes / typecuts kommt durch die Annahme Ihrer Bestellung zustande.
An digitalisierten Schriften erwerben Sie Nutzungsrechte im Rahmen der typecuts Lizenzbedingungen für die in der Bestellung genannten Anzahl an Computern. Die typecuts »Basic User Lizenz« erlaubt Ihnen die Installation und digitalen Nutzung der Font Software auf bis zu fünf (5) Computern oder Nutzern am selben geografischen Ort. Bei der Bestellung per Email oder durch Download/Zusenden der Daten bzw. durch Öffnen der versiegelten Verpackung erkennen Sie die Lizenzbedingungen an. Wenn Sie den Lizenzbedingungen nicht zustimmen, dürfen Sie die Verpackung nicht öffnen. Geben Sie in diesem Fall die vollständige Ware innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung ungeöffnet an Andrea Tinnes / typecuts zurück.
Unabhängig von etwaigen Mängeln, können Sie bestellte Ware innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung zurückgeben. Voraussetzung für Schriften ist ein intaktes Lizenzsiegel. Die Rückversandkosten tragen Sie. Kein Rückgaberecht haben Sie für Ware, die Andrea Tinnes / typecuts nach Ihren Vorgaben erstellt oder modifiziert hat, für Ware auf Datenträgern, bei denen das Lizenzsiegel zerstört ist, sowie für Ware, die Andrea Tinnes / typecuts Ihnen auf digitalem Weg zugesand hat.
Die Gewährleistungsfrist wegen etwaiger Mängel beträgt (neunzig) 90 Tage nach Ablieferung der Ware. Zum Nachweis des Bezugs der Ware fügen Sie Ihrer Beanstandung bitte eine Kopie der Lieferpapiere bei. Offensichtliche Mängel müssen Sie zur Wahrung Ihrer Gewährleistungsansprüche allerdings innerhalb von 90 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzeigen. Die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt. Wegen eines unerheblichen Mangels stehen Ihnen keine Gewährleistungsrechte zu. Im übrigen können Sie wegen mangelhafter Ware nur Nacherfüllung (das heißt nach Ihrer Wahl Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Ware) nach Maßgabe von § 439 BGB verlangen. Die Aufwendungen für die Nacherfüllung trägt Andrea Tinnes / typecuts. Schlägt die Nacherfüllung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Herabsetzung der Vergütung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Weitere Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Mangel wurde arglos verschwiegen oder eine entsprechende Beschaffenheitsgarantie übernommen. Etwaige Schadenersatzansprüche wegen eines Mangels bleiben unberührt und richten sich nach den Regelungen zur Haftung, sie verjähren innerhalb der gesetzlichen Fristen. Bei Ersatzlieferung oder Rückgängigmachung des Vertrags müssen Sie die gelieferte Ware, insbesondere den Datenträger nebst Software vollständig an typecuts zurück geben. Haben Sie die Daten auf digitalem Weg bezogen oder Back-up-Kopien angefertigt oder die Software bereits installiert, müssen Sie alle Daten löschen. Sie sind dann nicht mehr berechtigt, die fehlerhafte Ware oder deren Kopien zu nutzen.
Andrea Tinnes / typecuts kann nicht garantieren, dass die Fonts Software fehlerfrei ist oder unter zukünftigen Betriebssystemen fehlerfrei funktionieren wird.
Schadenersatzansprüche von Ihnen, egal aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Für Ansprüche aus einer Garantie, für verschuldensunabhängige Schadenersatzansprüche, bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
Über die bevorstehenden Gewährleistungsansprüche hinausgehende Ansprüche, z. B. auf Ersatz für Stillstandszeiten, Produktionsausfall, nutzlos verbrauchtes Material und andere indirekte Schäden sind ausdrücklich ausgeschlossen, sofern solche Schäden von Andrea Tinnes / typecuts nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.
Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Andrea Tinnes / typecuts. Anders lautende AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Von den AGB abweichende Vereinbarungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
Bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens gilt Berlin als Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit des UN-Übereinkommens über Verträge über den Internationalen Warenkauf (CISG) wird ausgeschlossen.

Stand: März 2007